Um die ganze Welt zappen

Fernsehempfang ist über viele Wege möglich

Digitaler Satellitenempfang (DVB-S) 

Über eine Parabolantenne, die auf dem Dach oder an der Hauswand montiert wird, und ein Empfangsgerät am Fernseher können Hunderte von Programmen empfangen werden. In Mehrfamilienhäusern benötigt man nur einen Parabolspiegel für alle Haushalte. Dieser muss aber mit einer Verteilanlage ("Multischalter") verbunden werden. Eine Satellitenanlage, inklusive der betriebsbereiten Einrichtung des Sat-Receivers, ist in wenigen Stunden montiert. Über spezielle Anlagen mit Drehmotor lassen sich auch viele andere internationale Satelliten empfangen; so kann man auf tausenden TV-Kanälen um die ganze Welt zappen.

Kabel (DVB-C)  

Über den jeweiligen Kabelnetzbetreiber findet man heraus, ob ein Kabelanschluss für einen Haushalt verfügbar ist. Außerdem sind spezielle Kabelnetze und ein Empfangsgerät erforderlich. Für die Nutzung muss neben den Rundfunkgebühren zusätzlich ein Kabelanschluss bezahlt werden.

Internet

Um Fernsehprogramme über das Internet empfangen zu können, braucht man einen schnellen DSL-Zugang, einen geeigneten Computer und ein DSL-Modem.