Solarthermie

Sonne hilft bei Warmwassererzeugung

Über eine Solaranlage lässt sich das Wasser für die Heizung oder die Dusche erwärmen. Die Wärmeenergie, die am Tag erzeugt wird, kann in Energiespeichern zwischengespeichert und dann nach Sonnenuntergang genutzt werden. Solaranlagen werden häufig zur Erwärmung des Trink- und Brauchwassers verwendet und ergänzen eine Heizanlage.

Die Solarspeicher sorgen für eine bequeme Warmwasserversorgung – und das ganz ohne Schadstoffausstoß! So entlasten Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Ein Rechenbeispiel zur Veranschaulichung des Nutzwertes: Um 60 % des Warmwasserbedarfs eines Vier-Personen-Haushalts mithilfe von Sonnenenergie zu decken, sind nur fünf Quadratmeter Dachfläche nötig.

Wir klären für Sie, ob Ihr Heim die baulichen Voraussetzungen für eine Solaranlage bietet. Um festzustellen, ob sich eine Installation für Sie auch wirklich lohnt, bietet unser Service vorab eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, die die Einsparung von Brennstoffen, Investitionswert, Nutzungsdauer und Wartungskosten berücksichtigt. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.